Technik

Der Passiv-Transponder (Mehrweg)
  • Modernste Technik
    Der IPICO-Transponder, der mittels mitgelieferten Twist-Ties oder den Schnürsenkeln ganz einfach am Schuh befestigt wird, bietet eine bislang von anderen Systemen im Bereich der passiven Technologie unerreichte Erfassungssicherheit und –genauigkeit. Bei uns ist dieser Passiv-Transponder die 1. Wahl im Laufsport. Ein umfangreicher Aufbau von Gerätschaften zum Auslesen entfällt, lediglich ein Teppich mit eingebauter Antennentechnologie wird an den Messstellen ausgelegt. Dabei erfolgt die Erfassung der Transponder wie bei sämtlichen von uns eingesetzten Systemen ohne jegliches Zutun der Teilnehmer. Der IPICO-Transponder besitzt die Zulassung des Deutschen-Leichtathletik-Verbandes und ist somit auch bei offiziellen Anlässen einsetzbar.

  • Schnelle Auswertung
    Bei jeder Laufveranstaltung interessiert den Läufer sofort nach dem Zieleinlauf in erster Linie seine Zeit und Platzierung. Unsere Passiv-Technologie ermöglicht es, bereits während des Zieleinlaufes fortlaufend aktuelle Ergebnislisten zu drucken. Kein Läufer muss lange warten, bis nach manueller Übertragung der Daten endlich die Ergebnisse veröffentlicht werden. Daher lässt sich unser Passiv-Chip im Profi- und Breitensport ideal als Zeitmesssystem einsetzen. Unser Passiv-System garantiert zudem eine exakte Nettozeitnahme sowie die Messung von Zwischenzeiten, wenn gewünscht, auch im LIVE-Modus.

  • 1a-Preis-Leistungs-Verhältnis
    Unser IPICO-System bietet dem Veranstalter ein Preis-Leistungs-Verhältnis, welches auf dem Markt sonst nicht zu finden ist. Die geringe Leihgebür für den Transponder und attraktive Paketlösungen inkl. personalisierter Startnummer machen dieses Chip-System sehr interessant. Erfahrungsgemäß ist ein Pfand bei diesem System nicht erforderlich, jedoch steht es jedem Veranstalter frei, z.B. eine Leihgebühr für diesen Chip zu verlangen. Es spielt bei diesem System keine Rolle, ob 200 oder 20.000 Teilnehmer am Start sind, da Messstellen bis zu 19m Breite möglich sind.


Der Passiv-Transponder (Einweg)
  • Modernste Technik
    Der RaceResult-Transponder, der mit der Startnummer eine Einheit bildet, bietet dem Veranstalter sowie dem Teilnehmer die Möglichkeit, komplett auf jegliches Chiphandling zu verzichten. Dabei erfolgt die Erfassung der Transponder wie bei sämtlichen von uns eingesetzten Systemen ohne jegliches Zutun der Teilnehmer. Die Messpunkte werden in Form von flachen Kabelbrücken auf allen möglichen Untergründen ausgelegt, in denen dann die Antennen liegen. Die Einsatzbereiche reichen vom Laufsport über Mountainbike- und Straßenradrennen bis hin zu Skilangläufen.

  • Schnelle Auswertung
    Bei jeder Laufveranstaltung interessiert den Läufer sofort nach dem Zieleinlauf in erster Linie seine Zeit und Platzierung. Unsere Passiv-Technologie ermöglicht es, bereits während des Zieleinlaufes fortlaufend aktuelle Ergebnislisten zu drucken. Kein Läufer muss lange warten, bis nach manueller Übertragung der Daten endlich die Ergebnisse veröffentlicht werden. Daher lässt sich unser Passiv-Chip im Profi- und Breitensport ideal als Zeitmesssystem einsetzen. Unser Passiv-System garantiert zudem eine exakte Nettozeitnahme sowie die Messung von Zwischenzeiten, wenn gewünscht, auch im LIVE-Modus.

  • Einfaches Handling
    Unser RaceResult-System bietet dem Veranstalter ein Minimum an Aufwand, da die Startnummern von uns fertig mit Chip bestückt termingerecht angeliefert werden. Der Teilnehmer holt nur noch seine Startnummer ab, bringt diese am Trikot an und kann an den Start gehen. Nach dem Rennen muss er sich um nichts mehr kümmern, keine Chiprückgabe, kein Schlangestehen an einer Pfandkasse, o.ä. Es spielt bei diesem System auch keine Rolle, ob 300 oder 30.000 Teilnehmer am Start sind, da Messstellen sehr variabel bis zu 16m Breite möglich sind.

  • Mehr dazu unter: raceresult.com

Der Aktiv-Transponder
  • Modernste Technik
    Sämtliche Teilnehmerdaten werden einem Chip zugeordnet. Der Aktiv-Transponder, der mittels mitgeliefertem Klettband am Fußgelenk getragen oder direkt am Rad montiert wird, bietet eine bislang von anderen Systemen unerreichte Erfassungssicherheit und –genauigkeit, weshalb der Aktiv-Transponder für fast alle Bereiche des Sporttimings zu verwenden ist. Im Vergleich zum Passiv-Transponder enthält der Aktiv-Transponder eine kleine Batterie, sodass er bei der Messstelle nur noch geweckt werden muss. Ein umfangreicher Aufbau von Gerätschaften zum Auslesen entfällt daher auch, denn lediglich ein kleiner Draht muss zur Erfassung am Start/im Ziel verlegt werden. Der Aktiv- Transponder wird von uns im den Sportarten Straßen- und Mountainbikeradrennen, Triathlon, Inlineskating, Skicross sowie Treppenhausläufen verwendet.

  • Schnelle Auswertung
    Bei jeder Laufveranstaltung interessiert den Läufer sofort nach dem Zieleinlauf in erster Linie seine Zeit und Platzierung. Die Aktiv-Technologie ermöglicht es, bereits während des Zieleinlaufes fortlaufend aktuelle Ergebnislisten zu drucken. Kein Läufer muss lange warten, bis nach manueller Übertragung der Daten endlich die Ergebnisse veröffentlicht werden. Daher lässt sich der Aktiv-Transponder im Profi- und Breitensport ideal als Zeitmesssystem einsetzen.

  • Große Vielseitigkeit
    Die Vielseitigkeit in den Anwendungen ist die große Stärke des TAG-Heuer-Chips. Egal, ob Laufen, Triathlon, Radsport, Skilauf oder Inlineskating, das TAG-Heuer-System kann alles. Selbst Zieldurchläufe mit hohen Geschwindigkeiten werden sicher erfasst. Die Breite der Start- und Ziellinie ist bis 12m frei wählbar und kann aufgrund der einfachen Einrichtung spontan angepasst werden. Eine Erfassungsdichte von 80 Chips/Sekunde, eine Erfassungshöhe bis 150cm und ein Gewicht von lediglich 18g lassen die Leistungsstärke dieses Systems erahnen. Zieleinlaufgeschwindigkeiten bis 120 km/h sind dabei völlig unproblematisch. Kleine wie große Veranstaltung liegen diesem System gleichermaßen.

  • Mehr dazu unter:
    tagheuer-timing.com
    raceresult.com

Das Fotofinish-Kamerasystem
  • Modernstes Fotofinish-System
    Die Etherlynx Pro repräsentiert den aktuellsten Stand der Technik in Bezug auf Fotofinish-Zeitmessung. Eine Auflösung von 5.000 Bildern/Sek. in Farbe lässt den Einsatz in zahlreichen Sportarten zu, wo es im Zieleinlauf schnell und knapp zugeht. Die Anbindung an ein Aktiv-Transpondersystem ermöglicht sogar die Kombination verschiedener Zeitmesssysteme für die höchsten Ansprüche. Dank der automatischen Aufzeichnung geht kein Teilnehmer verloren. Ob als Kontrolle für den Zieleinlauf oder für eine genaue Zeitmessung, die Etherlynx Pro ist vielseitig einsetzbar. Die Etherlynx Pro besitzt die offizielle Zulassung des Deutschen-Leichtathletik-Verbandes für Stadionwettbewerbe.

  • Exakte Auswertung
    Wenn es um Hundertstel und Tausendstel geht, ist die Etherlynx Pro die richtige Lösung. In der Stadionleichtathletik ist sie als vollelektronische Zeitmessung von der IAAF anerkannt. Die Einspeisung von Teilnehmerdaten in die Software der Kamera lässt eine Auswertung und einen Listendruck mit dem Zielbild als Beweis direkt aus der Finishlynx-Software zu. Bei Zielsprints im Radsport oder Speedskating ist eine hochauflösende Fotofinish-Kamera mitunter nicht mehr wegzudenken. Sehen Sie sich ein Zielbild als Beispiel an.

  • Mehr dazu unter: finishlynx.com


Computer gestützte Handzeitnahme
  • Moderne Auswertung
    Dank der professionellen Software, die auch im Bereich unserer Transpondertechnologien eingesetzt wird, sind wir in der Lage, bei kleinen Veranstaltungen eine Zielerfassung per Hand durchzuführen, die gleichzeitig zahlreiche Komponenten der Chip-Auswertung bietet. So stellen mehrere parallel oder Zeit versetzt ausgetragene Läufe ebenso wenig ein Problem dar, wie Runden- oder Zwischenzeitnahmen und fortlaufende Ergebnisveröffentlichungen. Auch ein sofortiger Urkundendruck ist möglich.

  • Klein aber Fein
    Auch kleine Veranstaltungen können mit dieser Form der Zeitmessung ein Niveau erreichen, dass die teilnehmenden Läufer häufig sehr positiv überrascht. Zeitnahe Siegerehrungen, sofortiger Ergebnisaushang und Urkundenservice können bei Veranstaltungen gewährleistet werden, die einen Zieldurchlauf von ca. 30 TN/Min. in der Spitze aufweisen. Bei Einrichtung einer Zielgasse ist dieser Wert sogar noch höher anzusetzen. Je nach Streckenlänge und Anzahl der Läufe ist diese Zeitmessvariante für Veranstaltungen bis ca. 500 TN geeignet.


Weitere Serviceleistungen rund um die Zeitmessung
  • Internetanmeldungen inkl. Zahlungsabwicklung
  • LIVE-Timing im Internet
  • Sprechermonitor
  • Erfassen von Vor- und Nachmeldungen
  • Urkundensofortdruck
  • Urkundenservice im Internet
  • SMS-Ergebnisversand
  • Urkunden- und Ergebnislistenversand
  • Großuhr im Ziel
  • Weitere Leistungen auf Anfrage